AKTUELLE NEWS

Kongress Digitale Didaktik 2017

Am 23. und 24. Februar 2017 öffnet die Schule Schloss Neubeuern ihre Pforten für den 5. Kongress Digitale Didaktik. Der Kongress will versuchen, Lehrer, Vertreter der Lehre und Eltern an die schier unendliche Bandbreite technischer Möglichkeiten heranzuführen, aber auch Risiken und Gefahren aufzeigen. In unterrichtsnahen Angeboten werden sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene eine Vielzahl interessanter und unterrichtsbereichernder Themen entdecken können. Aber auch visionäre Ideen und zukunftsträchtige Entwicklungen, wie beispielweise Virtual-, Augmented- und Mixed Reality werden vorgestellt.
Das gesamte Programm und weitere Informationen gibt es hier.

Geführtes Schulklassenprogramm Experience Composites

Die JEC-Group, die Messe Augsburg und der CCeV laden auf der Experience Composites Messe im September 2016 (21.09.-23.09.2016) Schüler und Schülerinnen ab der 8. Klasse ein am Schulklassenprogramm teilzunehmen.
Das Programm bietet tolle Einblicke in die Welt der Faserverbundwerkstoffe und bringt Berufsmöglichkeiten in diesem Bereich näher.
Technik ist nicht nur was für Jungs – ihr seid alle herzlich dazu eingeladen am Schulklassenprogramm teilzunehmen und Composites hautnah zu erleben!
Anmeldung für Schulklassen bis 16.09.2016

Mehr Infos im Flyer oder unter:
http://www.experience-composites.com/de/fuer-besucher/programm/schulklassenprogramm/


Polytechnik-Preis 2015

Das Programm „Der Stoff aus dem die Dinge sind“ (Projektteil Frühkindliche Bildung), welches gemeinsam mit dem Staatsinstitut für Frühpädagogik und dem Deutschen Museum konzipiert und umgesetzt wurde, hat den Polytechnik-Sonderpreis 2015 gewonnen.
Mehr Informationen können der Pressemitteilung entnommen werden.


Neuer Flyer für das Schülerlabor Bliensbach

Seit kurzem gibt es einen Flyer zum Schülerlabor in Bliensbach. Dieser kann gedruckt bei der Koordinierungsstelle (siehe Kontakt) angefordert werden oder nachfolgend als .pdf heruntergeladen werden: Flyer



Filme zum Thema Carbon

Der Kinderfilm "Was ist eigentlich Carbon" und der Film für Erwachsene "Zukunftschance Faserverbundtechnologie" bieten einen tollen Einblick in die Anwendung von Verbundmaterialien.
Die Filme finden Sie hier.



Projekt MAI Bildung des Spitzenclusters MAI Carbon mit Vortrag auf der 3. Internationalen Clusterkonferenz 2015 in Berlin vertreten!!

Vom 30.06.-01.07.2015 findet im Westhafen Event & Convention Center (WECC) die 3. Internationale Clusterkonferenz statt. An der Konferenz werden mehr als 500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik teilnehmen, die intensiv an der Umsetzung der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung mitwirken.

Das AMU der Uni Augsburg ist mit seinem Projekt MAI Bildung im Forum 5 „Fachkräfte – innovative (Aus-) Bildung mit System“ mit einem eigenen Vortrag durch M.Ed. Marietta Menner und im Markt der Möglichkeiten vertreten.

Vortragstitel:
MAI Carbon Bildungsoffensive – Aufbau und Etablierung eines am Bologna-Prozess orientierten modularen Aus- und Weiterbildungsangebots im Bereich der Faserverbundtechnologie

Mehr Informationen zum Programm und zur Clusterkonferenz hier.



Sonderausstellung im Deutschen Museum 16.05.2014 - 10.01.2015

ACHTUNG: Die Sonderausstellung wurde bis Sommer 2015 VERLÄNGERT!!







Pilotprojekt: Lehrerfortbildung "Faserverbundstoffe" im Schülerlabor Bliensbach

Ein Bericht von Frank Decke, Fachmitarbeiter des Ministerialbeauftragten
für die Fächer Kunst und Werken


Faserverbundstoffe - ein Werkstoff, der zurzeit kontrovers diskutiert und im neuen kompetenzorientierten Lehrplan für Werken thematisiert sein wird.

Die Fortbildung im Schülerlabor Bliensbach dient als Pilotprojekt und ist speziell für Schulklassen unterschiedlicher Altersstufen konzipiert. An der Organisation und Finanzierung waren das AMU der Universität Augsburg (Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung), Carbon Composites e.V. und die MB-Dienststelle Schwaben beteiligt.

Theorie und Praxis sollten in diese
r Veranstaltun
g kompetenzorientiert vermittelt werden. Frau Katharina Lechler (Carbon Composites e.V.) und die Projektleiterin des AMU-Augsburg Frau Marietta Menner veranschaulichten dieses Bildungsprojekt, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert wird, indem sie die Verbindung Forschung, Industrie und Schule in ihrer Einführung veranschaulichten.

Die Mitarbeiter des AMU Augsburg Herr Andreas Schaller (Dipl.Chem.) und Herr Lorenz Ziche versorgten die TN mit dem theoretischen Hintergrundwissen und verdeutlichten die Vorteile der Verbundwerkstoffe, die insbesondere in der Vereinigung positiver Eigenschaften unterschiedlicher Materialien (Metall, Holz, Kunststoffe) liegen, durch anschauliche Präsentationen und Laborversuche, wobei auch auf die Umweltverträglichkeit (Recycling) eingegangen wurde.

Bei der praktische Arbeit im Schülerlabor Bliensbach wurden Sicherheitsmaßnahmen vermittelt und es wurde mit schülergerechten Bindemitteln (Holzleim) gearbeitet: Die TN konnten hier nach fachgerechter Anleitung mit laminierten Glasfasergeweben und Prepegs (Tapes aus in Thermoplast eingebetteten Fasern) arbeiten und Flugzeugtragflächen, Tischtennisschläger und schwimmfähige Schiffsrümpfe formen.

Ein Lehrerhandbuch mit Hinweisen zu Theorie, Praxis und Sicherheit ist im Entstehen und wird den Schulen zur Verfügung gestellt werden.


Weitere Informationen unter:

http://www.rs-thannhausen.de/

https://www.realschulebayern.de/bezirke/schwaben/regionales/projekte/lehrerfortbildung-faserverbundstoffe/





Das Projekt MAI Bildung ist auch dieses Jahr wieder auf der Messe „Forscha“ vertreten. Am Messestand 2.11 im MOC München können vom 31.10.-02.11.2014 Drachen aus Carbonstäben gebaut und an der Mikroskope-Station Carbon unter die Lupe genommen werden. 

                      



Sonderausstellung im Deutschen Museum 16.05.2014 - 10.01.2015


Parallel dazu eröffnet auch eine Ausstellng im Kinderreich des Deutschen Museums, bei der auch schon die Kleinsten die Eigenschaften des Werkstoffes erfahren können.


Zukunftstechnologie leicht gemacht - der neue Schulbesuch zum Thema "Leichtbau"

Der Carbon Composites e.V. hat gemeinsam mit der "Initaitve Junger Forscherinnen und Forscher e.V." ein Schulbesuchsprogramm zum Thema Leichtbau entwickelt.
Die Schülerinnen und Schüler sollen mit spannenden Experimenten für Zukunftstechnologien begeistert werden und auch einen Einblick in die beruflichen Möglichkeiten erhalten, die dieses Thema bietet.
Nähere Informationen finden sie hier.
Die Anmeldung kann direkt über die "Initiative Junger Forscherinnen und Forscher e.V." erfolgen.